12.10.2010

;-((


Sich jemandem zu öffnen heisst sich verletzbar zu machen.

Ich habe mich wieder geöffnet, habe wieder vertraut und bin wieder verletzt worden.

Aber -man nenne mich unbelehrbar oder Erkenntnisresistent- ich würde es wieder und wieder tun, in der Hoffnung jemanden zu finden, der all die Schmerzen lohnt und für den ich es immer wieder ertragen würde.


Kommentare:

wunschpuenktchen hat gesagt…

Hallo Suse,
och nein, oder? Das tut mir leid - aber ich kann dir aus eigener Erfahrung nur Mut zusprechen.
Es gibt ihn - den Märchnprinzen - der genau auf DICH wartet...

Ganz liebe Knuddelgrüße

Anja

Anonym hat gesagt…

Hallo Suse

Ich gehöre genau wie Du zu den Unbelehrbaren und kann gut nachempfinden wie Du Dich fühlst. Ich wünsche Dir von Herzen dass sich für Dich alles zum Guten wendet und wünsche Dir viel Kraft für das was das Leben noch so bereithält- Gutes wie weniger Gutes. An den schmerzhafteren Erfahrungen können wir nur wachsen und uns weiterentwickeln...

Herzlichst aus Bayern
Ramona

Mausie1 hat gesagt…

Ja das stimmt es gibt den maerchen prinzen und er kommt immer dann wenn man ihn nicht erwartet. So war das auch bei mir. nach sehr vielen jahren haben wir uns uebers internet kennen gelernt. Sind seit 2000 zusammen und seit 2002 verheiratet.. nur nicht den mut verlieren.....Du hast viel kraft denn alleinstehende mutter von 3 kindern das soll was heissen.. nur mut. Und suche ihn nicht... mit freundschaft faengts an
und wenn er dich zum lachen bringen kann immer wieder dann schnapp ihn dir.....bussi von sued texas
Birgit

Britta´s Blog hat gesagt…

ach menno, das Leben kann echt gemein sein, aber schön das Du weiterhin dein Herz offen lässt. Ich wünsche Dir, das sich vielleicht doch alles noch retten lässt.
Liebe Grüsse
Britta

kikumo hat gesagt…

liebe suse,
lass dich mal ganz doll drücken.
Wenn du ne Schulter zum ausheulen brauchst, oder nur nen guten Kaffee meld dich einfach mal bei mir. Bin zu Hause, die ganze Woche.
glg Kirsten

Gnubbel hat gesagt…

Liebe Suse,
ich kenn dich nicht persönlich, aber im Gedanken bin ich ganz dolle bei dir. *drückdich*
Wir Menschenkinder sind nunmal so gestrickt das wir vertrauen wollen. Und das ist auch gut so!!! Selbst wenn wir dann wieder auf die Nase fallen.....

Auch für dich gibt es den passenden Gegenpol..... gib nie die Hoffnung auf.

Ganz liebe Tröstegrüße
Gnubbel....die ihr Urvertrauen auch wiedergefunden hat obwohl sie es nie mehr für möglich gehalten hat.

Dinkelhexe hat gesagt…

Och, Du Arme. Komm, lass Dich mal knuddeln ...

Andrea hat gesagt…

Laß dich drücken! Es tut mir so leid und kann das gut nachempfinden. Aber gib nicht auf!
Grüßle andrea