27.02.2009

Eigentlich


wollte ich ja heute das Stöckchen aufheben mit dem die liebe Sunsy mich beworfen hat.
Aber mir steht momentan einfach nicht der Sinn nach solchen "lapidaren Alltäglichkeiten".

Einziges Gesprächsthema in unserem kleinen Örtchen und auch bei mir und meinen Kids ist momentan das Verschwinden des 17jährigen Felix.
Seit einer Woche nun fehlt von ihm jede Spur.
Die Polizei hat mehrere große Suchaktionen gestartet, die leider alle ins Leere liefen.
Immer wieder im Laufe der letzten Woche gab es Hinweise und Spuren, die aber alle keine konkreten Ergebnisse brachten.
Mittlerweile hat wohl jeder hier die Hoffnung aufgegeben den Jungen noch lebend zu finden.

Am schlimmsten finde ich diese Ungewissheit.
Lebt er noch?
Hat ihn jemand entführt?
Ist er womöglich auf dem Heimweg angetrunken in den Kanal gestürzt und ertrunken?

Der kleine Bruder von Felix ist bei meiner Jüngsten in der Klasse.
Die Kids sind wirklich super und versuchen ihn immer wieder aufzufangen.
Für Alle nicht einfach, aber gerade jetzt halten sie super zusammen.

Am Wochenende sind überkonfessionelle Gottesdienste geplant um für Felix, seine Familie und Freunde zu beten.
In der katholischen Kirche wird ein Bereich für stille Gebete eingerichtet.
Ich hoffe sehr, das all die guten Gedanken und Wünsche Felix und seine Familie erreichen und sich alles zum Guten wendet!

Suse,
die Euch Allen ein schönes Wochenende wünscht.
Passt gut auf Euch und Eure Lieben auf!


Kommentare:

Angela hat gesagt…

oh ich kann mit Euch fühlen.
Den Vater von der kleinen Marie haben sie nun in Berlin gefunden. An unserer Schule viel das Faschingsfest aus, und die Kinder sind immer noch durcheinander....
Ich hoffe, dass es Felix gut geht und man ihn bald wohlauf findet.
Tröstende Grüße
Angela

Sunsy hat gesagt…

Klar Suse,
keine Frage - Felix ist viel wichtiger. Ich drücke weiterhin die Daumen und hoffe, dass er LEBEND gefunden wird und es ihm gut geht und er keine tiefgreifenden Wunden psychisch und physisch hat...
ansonsten sei ganz lieb gegrüßt
Sunsy