10.06.2010

Warum...


...kann bei uns eigentlich nicht irgendwas mal ohne Komplikationen ablaufen?????

Lea´s OP am Dienstag ist zwar gut gelaufen, aber was danach kam, hätte ich Ihr gerne erspart.
Neben den Schmerzen die ja sowieso nach einer Mandel-OP auftreten, hat sie die Narkose nicht vertragen und alles was sie am Tag mühsam gegessen und geschluckt hat, durchs Zimmer verteilt.
Könnt Ihr Euch vorstellen wie das ist, wenn Nachts um halb zwölf das Telefon klingelt und das Krankenhaus ist dran?
Also schnell ein paar Klamotten in irgendeine Tasche geschmissen und losgedüst.
Die Nacht hab ich dann im Krankenhaus verbracht ;-((
Geschlafen hab ich so gut wie gar nicht!
Gestern ging es schon etwas besser und ich habe in meinem Bett schlafen können.
Na ja, mehr oder weniger.
Ein Ohr hatte ich doch immer beim Telefon.

Total entsetzt bin ich über den Personalnotstand, der im Krankenhaus herrscht.
Dienstag Nachmittag, zwei frisch operierte Kinder, zwei besorgte Mütter und nicht einmal, den ganzen Nachmittag lang, eine Schwester die mal geguckt hat ob die Kid´s fit sind.
Wofür bitteschön zahlen wir heute noch Krankenkassenbeiträge?
Sieht so eine ordentliche OP-Nachsorge aus???
Der Knaller kam dann allerdings gestern morgen!
Nachdem Lea ja eine ziemlich beschissene Nacht hatte, kreislaufmässig noch nicht wirklich auf dem Damm war und sich kaum auf den Beinen halten konnte, kam von der Schwester die Info, die Kinder müssen ins Nachbargebäude zum HNO-Arzt!
Soweit sind wir heute schon, das nicht mal mehr die Ärzte ans Bett frisch operierter Patienten kommen!
Ich bin echt fassungslos!

So, jetzt schnell unter die Dusche, rein in die Klamotten und wieder zum Tochterkind!
Der einzige Vorteil an 12 Stunden Krankenhaus täglich ist, das Frau jede Menge stricken kann ;-)
Bilder folgen in den nächsten Tagen, wenn ich mal wieder regelmässiger Zuhause sein kann!

Euch Allen einen sonnigen Tag!

GlG
Suse


Kommentare:

Claudia´s Papierträume hat gesagt…

Ich hoffe der kleinen geht es heute besser :o)

Tja *ironieon* schon die Kids darauf trimmen, das sie ja schnellstens wieder fit sind und nix kosten *ironieoff*

Nimms und bleib cool ... bald habt Ihr das geschafft

Einen schönen Tag wünsche ich

Nähzauber hat gesagt…

Das ist ja echt der Hammer.

Aber meine Kleine hat nach ihrer Mandel-OP auch erst mal alles raus gelassen. Die hatte zu viel Blut geschluckt und du kannst dir ja vorstellen, wie Kind und ich dann aussahen. Naja, aber sie hat auch alles gut überstanden. Wir hatten aber das Problem, das sie nichts trinken wollte und essen erst recht nicht.

Hoffe, deiner Maus geht es bald wieder besser.

LG
Elke

Inken hat gesagt…

Liebe Suse,
ich kann es Dir gut nachempfinden.
Ich weiß auch nicht was mit unserem Gesundheitssystem geschehen ist, könnte Dir gleich mehrere Beispiele nennen, die in mir blankes Entsetzen ausgelöst haben.
Von den Kassenbeiträgen werden anscheinend Schulden bezahlt, so wie es scheint, aber nicht die Dinge, die dafür vorgesehen sind.
Erhol Dich gut, und Deiner Lea wünsche ich alles Gute, damit sie nicht länger wie notwendig im Krankenhaus bleiben muss.

Liebe Grüße von Inken

Netty hat gesagt…

Liebe Suse,
ich drücke deiner Lea alle Daumen, dass sie da schnellstens wieder rauskommt und wünsche ihr alles Gute!
Ja, das mit dem Gesundheitssystem wird immer schlimnmer. Keine Ahnung, wohin die Gelder fließen? Das Personal hat wirklich keine Zeit mehr für die Patienten. Ich höre es immer von meiner Schwester, denn die ist Krankenschwester und schimpft gewaltig, dass sie zu wenig Leute für so viele Patienten sind.

Liebe Grüße für euch von Netty

Tanja's Stricksocken hat gesagt…

Hallo Suse,
das ist ja echt der Hammer !!
Ich habe leider solche Erfahrungen auch schon machen müssen. Es ist wirklich arm und traurig, was aus unserem Gesundheitssystem geworden ist. Irgendwann - nein eigentlich jetzt schon - kann man sich "krank sein" nur noch leisten, wenn man genügend Geld hat.
Ich wünsche Deinem Tochterkind alles Liebe und hoffe, dass sie bald wieder fit ist.
Bleibt alle schön gesund !!!
LG
Tanja

Sunsy hat gesagt…

Ach du liebe Zeit... das ist ja schrecklich!

OK, dass Personalnotstand herrscht, weiß ich. Meine Tochter steht kurz vor den Examen zur Krankenschwester und war auch in Berlin zur Demo dabei, weil überall Personal abgebaut wird, obwohl die wenigen Krankenschwestern dei ganze Arbeit kaum bewältigen können. Stress pur. Das versteh einer...

Dass gespart werden muss, wissen wir ja, aber im Gesundheitswesen??? Bitte nicht! - Mal unter uns als Nichtraucher - die Zigaretten dürften gern das Doppelte kosten ;-)))) (auweia, jetzt krieg ich bestimmt Schläge)

Ganz liebe Grüße! Und all meine Daumen bleiben gedrückt - kann kaum richtig tippen ;)

Sunsy

eleanors blog hat gesagt…

AAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA. Sowas zu hören macht mich fassungslos und tut weh. Vor allem da meine Namensschwester eine OP hatte! Fürs nächste mal, ein tip von der viel-operierte-namensschwester. §sag den Ärzten, das sie bei der Narkose ein Mittek gegen Übelkeit verabreichen sollen. Das muss man wissen, sonst geben die nichts! Ich sag das jedesmal und hatte noch nie probleme danach!! Ich drück der jüngeren Lea ganz dolle die Daumen das sie schnell weider fit wird!

Ganz viele und liebe grüsse von der grossen Lea

Kreativ-Gabi hat gesagt…

Hallo Suse, ich hoffe es geht wieder ...Ich wünsche deiner Tochter schnelle Besserung und dir vieeeel Kraft...Gut, daß du zumindest stricken kannst !!!

LG Gabi

Maschenerie hat gesagt…

Das ist ja echt die Höhe, wenn der Arzt nicht mal an's Krankenbett kommt. Wo soll das bloß noch hinführen...?!
Gute Besserung für Lea, hoffentlich ist sie bald wieder richtig fit.
LG Sabrina

Dinkelhexe hat gesagt…

Gute Besserung

Foxi hat gesagt…

Hallo Suse,

erstmal wünsche ich deiner Lea *Gute Besserung* und dir mal ne halbwegs ruhige Nacht.

Mir ging es vor zweieinhalb jahren genauso. Ich mußte auch frisch an der Schilddrüse operiert durchs ganz Krankenhaus, über den Hof in ein anderes Gebäude und das im Dezember.
Wir sind doch alle nur noch zahlendes Mitglied, ansonsten bleiben wir auf der Strecke und die Krankenschwestern können sich ja auch nicht vierteilen.

Ich wünsche dir, dass es bald aufwärts geht und deine Süsse aus dem Krankenhaus kommt.

Liebe Grüße
Diana